Pflanzenportrait

Informieren Sie sich, was bei uns wächst

"Was ist das für ein Baum?" oder "Was wächst denn hier?" - oft stellt man sich diese Frage und erhält keine Antwort. Um unseren Auszubildenden und alle Interessierten über die Pflanzen zu informieren, haben wir unsere Bäume auf dem Betriebsgelände mit Schildern versehen. Diese enthalten den botanischen und deutschen Pflanzennamen, sowie die Familienzugehörigkeit.

Beim einscannen des QR-Codes auf den Schildern wird jede Interessierte automatisch auf unsere Seite zu der jeweiligen Pflanze geleitet und erhält noch mehr Informationen und Bilder zu dieser.

Ostrya carpinifolia

Ostrya carpinifolia

Hopfenbuche
Betulaceae - Birkengewächse

Wuchs: Mittelgroßer Laubbaum
ca. 20 - 25 m hoch und 8 - 10 m breit werdend,
anfangs schlank kegelförmig, später schmal eiförmig, unregelmäßige und lichte Krone, Zweige schrägaufrecht, gegenständig, fast schwraze Knospen

Rinde: im Alter längsrissig/ breit gerippt, grau

Blatt: meist nur aus dem vergrößertem Endfiederblatt bestehend, darunter oft ein kleines Fiederpaar, Blattrand unregelmäßig bis doppelt gesägt, mittelgrün
Herbstfärbung: keine, Blätter bis zum ersten Frost grünbleibend - dann schlagartig abfallend

Blüte: unauffällig in Rispen, Mai
Frucht: Nussfrüchte, geflügelt, in Büscheln hängend, ab September,

Hinweis:
- empfindlich gegen Bodenverdichtung und Grundwasserabsenkung

  • Die Art der Gewöhnlichen Esche hat ein gefiedertes Blatt und wird etwas größer und ausladender als die beschriebene Zierform.

Acer campestre 'Elsrijk'

Acer campestre 'Elsrijk'

Kegel- Feldahorn (Zierform des Feld- Ahorn)
Aceraceae - Ahorngewächse

Wuchs: Kleiner- bis mittelgroßer Laubbaum
ca. 8 - 10 m hoch und 3 - 5 m breit werdend,
regelmäßig kompakt kegelförmig, im Alter eiförmig, Äste aufrecht, Zweige bogig ansteigend, gegenständig, Äste teilweise mit flügelartigen Korkleisten

Rinde: im Alter netzrissig, grau- bis schwarzbraun

Blatt: fünflappig, buchtig eingeschnitten, Blattspitzen stumpfspitzig, Milchsaft führend, dunkelgrün
Herbstfärbung: gelbgrün oder gelb, Anfang November

Blüte: grüngelb, Mai, mit den Blattaustrieb
Frucht: Flügel- Nüsschen, in Büscheln, waagerecht gespreizt

Hinweis:
- Schnitt im Frühjahr vermeiden, da die Pflanze früh im Saft steht.

  • Die Art des Feld- Ahorns hat ein kleineres Blatt und wird größer und ausladender als die beschriebene Zierform.

Acer platanoides 'Cleveland'

Acer platanoides 'Cleveland'

Zierform des Spitz- Ahorn
Aceraceae - Ahorngewächse

Wuchs: Mittelgroßer Laubbaum
ca. 12 - 15 m hoch und 6 - 8 m breit werdend,
breit eiförmig mit aufrechten Ästen, welche nicht überhängen, gegenständig, Knospen im Winter rötlich

Rinde: im Alter längsrissig, dunkelbraun

Blatt: fünflappig, Lappen zugespitzt, weit bogig gezähnt, mit Milchsaft, Austrieb hellgrün später dunkelgrün
Herbstfärbung: leuchtend gelb, Oktober - November

Blüte: Zitronengelbe Dolden, April, vor dem Laubaustrieb
Frucht: Flügel- Nüsschen, in Büscheln, stumpfwinklig bis fast waagerecht gespreizt

Hinweis:
- empfindlich gegen Bodenverdichtung,
- Schnitt im Frühjahr vermeiden, da die Pflanze früh im Saft steht.

  • Die Art des Spitz- Ahorns wird größer und ausladender als die beschriebene Zierform.

Acer pseudoplatanus 'Erectum'

Acer pseudoplatanus 'Erectum'

Schmalkroniger Berg- Ahorn (Zierform des Berg- Ahorns)
Aceraceae - Ahorngewächse

Wuchs: Großer Laubbaum
ca. 15 - 20 m hoch und 6 - 8 m breit werdend,
anfangs straff säulenförmig, nach etwa 10 Jahren breitaufrecht, Äste spitzwinklig bis bogig aufstrebend, gegenständig, Knospen im Winter grünlich

Rinde: im Alter schuppig, braun bis graubraun

Blatt: fünflappig, Lappen zugespitzt, einfach bis doppelt gesägter Blattrand, kein Milchsaft, matt- dunkelgrün
Herbstfärbung: grüngelb oder gelb

Blüte: grünliche Trauben, Mai, nach dem Laubaustrieb
Frucht: Flügel- Nüsschen, in Büscheln, fast rechtwinklig gespreizt

Hinweis:
- empfindlich gegen Bodenverdichtung,
- Schnitt im Frühjahr vermeiden, da die Pflanze früh im Saft steht.

  • Die Art des Berg- Ahorns wird größer und ausladender als die beschriebene Zierform.

Alnus spaethii

Alnus spaethii

Purpur- Erle
Betulaceae - Birkengewächse

Wuchs: Mittelgroßer Laubbaum
ca. 12 - 15 m hoch und 6 - 8 m breit werdend,
kegelförmig mit ansteigenden Ästen und horizontalen Zweigen, wechselständig, Triebe weichbehaart

Rinde: im Alter gefurcht, graubraun

Blatt: lanzettlich bis elliptisch, ledrig, Blattrand ungleichgroß gesägt, im Austrieb braunpurpurn, im Sommer dunkelgrün
Herbstfärbung: violettrot, ab November

Blüte: einhäusig, rötlichgelbe männliche Kätzchen in Büscheln, März
Frucht: Zapfen in Büscheln

Carpinus betulus 'Fastigiata'

Carpinus betulus 'Fastigiata'

Säulen- Hainbuche (Zierform der Hainbuche)
Betulaceae - Birkengewächse

Wuchs: Kleiner- bis mittelgroßer Laubbaum
ca. 8 - 10 m hoch und 3 - 5 m breit werdend,
regelmäßig kompakt kegelförmig, im Alter eiförmig, Äste aufrecht, Zweige bogig ansteigend, gegenständig, Äste teilweise mit flügelartigen Korkleisten

Rinde: im Alter netzrissig, grau- bis schwarzbraun

Blatt: fünflappig, buchtig eingeschnitten, Blattspitzen stumpfspitzig, Milchsaft führend, dunkelgrün
Herbstfärbung: gelbgrün oder gelb, Anfang November

Blüte: grüngelb, Mai, mit den Blattaustrieb
Frucht: Flügel- Nüsschen, in Büscheln, waagerecht gespreizt

Hinweis:
- Schnitt im Frühjahr vermeiden, da die Pflanze früh im Saft steht.

  • Die Art des Spitz- Ahorns wird größer und ausladender als die beschriebene Zierform.

Fraxinus excelsior 'Diversifolia'

Fraxinus excelsior 'Diversifolia'

Einblatt- Esche (Zierform der gewöhnlichen Esche)
Oleaceae - Ölbaumgewächse

Wuchs: Mittelgroßer Laubbaum
ca. 20 - 25 m hoch und 8 - 10 m breit werdend,
anfangs schlank kegelförmig, später schmal eiförmig, unregelmäßige und lichte Krone, Zweige schrägaufrecht, gegenständig, fast schwraze Knospen

Rinde: im Alter längsrissig/ breit gerippt, grau

Blatt: meist nur aus dem vergrößertem Endfiederblatt bestehend, darunter oft ein kleines Fiederpaar, Blattrand unregelmäßig bis doppelt gesägt, mittelgrün
Herbstfärbung: keine, Blätter bis zum ersten Frost grünbleibend - dann schlagartig abfallend

Blüte: unauffällig in Rispen, Mai
Frucht: Nussfrüchte, geflügelt, in Büscheln hängend, ab September,

Hinweis:
- empfindlich gegen Bodenverdichtung und Grundwasserabsenkung

  • Die Art der Gewöhnlichen Esche hat ein gefiedertes Blatt und wird etwas größer und ausladender als die beschriebene Zierform.

Aktuelles

Messeankündigung

Auch in diesem Jahr sind wir wieder auf der Haus und Garten WELT Messe auf Hof Oelkers in Wenzendorf anzutreffen.
Bei einem gemütlichen Messebummel erhalten Sie Informationen rund um den Hausbau und können sich währenddessen bei Bratwurst & Bier oder Kaffee & Kuchen entspannen und den Tag genießen.

Weiterlesen …