Landschaftsgärtner- Cup Nord 2017

Am Wochenende des 16. Und 17. Juni 2017 nahmen unsere Auszubildenden Simon Fröde (19, 3. Lehrjahr) und Nico Radau (20, 2. Lehrjahr) am Landschaftsgärtner- Cup Nord im Rostocker Stadthafen teil.

Aus den Bundesländern Hamburg, Mecklenburg- Vorpommern und Schleswig- Holstein gingen Teams mit jeweils 2 Auszubildenden an den Start. Dabei konnten diese ihr Können und Wissen, in Handwerks- und Wissensaufgaben, an den zwei Tagen unter Beweis stellen.

Die Hauptaufgabe bestand in der Herstellung eines 4,0 x 4,0 m großen Gewerks, welches innerhalb von sechs Stunden fertiggestellt werden musste. Bei dem Gewerk wurden zahlreiche verschiedene landschaftsgärtnerische Elemente mit eingebracht, welche von den Auszubildenden aus einem Plan heraus abgelesen und in die Tat umgesetzt wurde. Trotz Zeitdruck mussten die Nerven behalten und eine saubere und präzise Arbeit abgeliefert werden.

Neben dem Gewerk wurden in einzelnen Stationen das Fachwissen zu den Themen Pflanzen- und Materialkenntnisse, Arbeitssicherheit, Vermessung und Technik abgefragt.

Simon und Nico haben ihre Arbeiten sauber und präzise ausgeführt, erlagen allerdings der geringen Zeit und konnten dadurch ihr Gewerk nicht vollständig fertigstellen. Am Ende erreichten sie den 3. Platz für Hamburg.

Beide sind zufrieden mit ihrer Leistung und nehmen viel für die Zukunft aus diesem Wochenende mit.

Wir sind stolz, dass Simon und Nico den Mut und Ehrgeiz an der Teilnahme am Nord Cup hatten und eine ausbaufähige aber gute Leistung abgeliefert haben.

Zurück

Aktuelles

Winterpause

Damit auch wir die Feiertage in vollen Zügen genießen können, haben wir in der Zeit vom 20. Dezember 2021 bis zum 09. Januar 2022 Winterpause.

Für alle Winterdienstkunden arbeiten wir trotzdem und räumen weiterhin Wege und Plätze von Schnee und Eis frei.

Weiterlesen …

Eröffnung von Dora's Garten

Der Mitmach- und Erlebnisgarten an der Karoxbosteler Mühle wurde eröffnet.

Weiterlesen …

Wassermühle Karoxbostel e.V.

Ein Projekt für Jung und Alt, zum entdecken und staunen.

Weiterlesen …